Partner / Verbände

Logo der Initiative ProStretch

Mitglied der Initiative ProStretch

Mehr Transparenz im Folienmarkt

"Den Markt gestalten, statt nur dabei sein", unter diesem Motto bilanzierte Ulf Kelterborn, Geschäftsführer des Fachverbandes Verpackung und Sprecher der GKV-Geschäftsführung, auf dem Stretchforum 2002 die fünfjährige Arbeit der Initiative ProStretch. 1997 hatten sich führende Hersteller und Vertreiber von Stretchfolien unter dem Dach des Fachverbandes Verpackung zu dieser Initiative zusammen geschlossen. Sie setzten sich das Ziel, offenkundige Betrügereien im Markt zu bekämpfen, neue Qualitätsstandards zu setzen und umfassende Informationen rund um die Stretchfolie zu verbreiten.

Die ProStretch-Mitglieder verpflichten sich, ihre Folien klar und eindeutig zu kennzeichnen und diese Angaben auch durchgängig vom Angebot bis zur Rechnung in sämtlichen Lieferpapieren zu verwenden. Nur so ist der Kunde in der Lage, die Ware ordnungsgemäß zu überprüfen und gegen Falsch- und Minderlieferungen, fehlende oder irreführende Auszeichnungen vorzugehen.

"Die Arbeit der vergangenen Jahre hat Vertrauen beim Kunden gebracht und sich absolut positiv auf den Markt ausgewirkt", betonte Kelterborn. Er kündigte zugleich an, dass sich die Initiative künftig mit Normen und Qualitätsstandards beschäftigen, aber auch weiterhin intensive Aufklärungsarbeit betreiben werde. Dazu gehöre auch, juristische Möglichkeiten zu prüfen, wie man gegen unseriöse Unternehmen vorgehen kann.

Mehr Informationen im Internet unter: www.prostretch.de

 

Logo der ASU/BJU

Mitglied der ASU

Unternehmensführung durch Zielvereinbarung

Als Mitglied der ASU (Arbeitsgemeinschaft selbständiger Unternehmer e.V.) stehen wir für Eigeninitiative und Selbstverantwortung, Bürokratie- und Subventionsabbau.
Die Beweglichkeit mittelständischer Betriebe sehen wir auch in Zukunft als Chance. Überschaubare Organisationsgrößen fördern den Teamgeist.

Unsere Mitarbeiter orientieren sich an gemeinsamen Firmenzielen und an persönlichen Zielvereinbarungen. Flexibilisierung der Arbeitszeiten ist für uns eine Tatsache.

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen: www.asu.de